RCPM Sitzsystem

 

Viele Erwachsene leiden gelegentlich unter Rückenschmerzen, wobei die stärksten Schmerzen im Sitzen auftreten. In Bewegung, wie beispielsweise beim Gehen oder Fahrrad fahren, sind die Beschwerden oft viel geringer. Zu Hause sind Passivität im Sitzen und Vorteile für den Rücken durch Bewegung wesentlich schwieriger Miteinander zu kombinieren. Fitform ist der erste in den Niederlanden, dem es gelungen ist, seine Sessel mit einer Technik auszustatten, die diese Kombination ermöglicht: RCPM.

Schmerzen vermindern

Durch die RCPM-Bewegung wird der Stoffwechsel in den Bandscheiben stimuliert. Da Ihre Wirbelsäule in Bewegung ist, werden Rückenschmerzen gemindert oder gar aufgelöst.

Auch Schwellungen der Füße und Unterschenkel - die durch langes Sitzen verursacht wurden - nehmen mit RCPM ab. Sie können herrlich entspannen und voller Energie wieder aufstehen. 

Achtung:  Bei Rückenschmerzen die durch Beckeninstabilität oder einem gebrochenen Wirbel verursacht werden, ist das RCPM-Sitzsystem nicht anzuraten.

RCPM Technik

RCPM ist die Abkürzung für “Rotary Continuous Passive Motion” – ständig drehende, passive Bewegung. Die Sitzfläche eines RCPM-Sessels macht drei- bis fünfmal pro Minute sanfte Drehbewegungen (0,8º nach rechts und nach links), während die Rückenlehne still steht.

RCPM sorgt in Kombination mit einer gut unterstützten Sitzhaltung dafür dass Rückenschmerzen die entstehen durch sitzen sich deutlich verringern.

Die rotierende Bewegung wird durch einen kleinen Elektromotor ausgeführt, der in der Sitzfläche eingebaut ist. Sobald Sie sich in den Sessel setzen, beginnt RCPM zu arbeiten: Ihre Wirbelsäule wird bewegt, die Bandscheibe positiv stimuliert. So können Sie sich wunderbar entspannen und mit neuer Energie wieder aufstehen.

Wissenschaftliche Publikationen zu RCPM

 

Deursen LL (2003) Low back pain and everyday activities, Thesis Erasmus University Rotterdam, The Netherlands

Deursen DL van (2000) Lumbar disc mechanics in dynamic sitting. Thesis University of Technology Delft, The Netherlands

Deursen DL van , Snijders CJ., Deurssen LL van (2000) Sitting with Rotary Continuous Passive Motion. Biomechanical explanation of health effects. Congress Proceedings San Diego ISLS

Deursen DL van, Goossens RH, Evers JJ, van der Helm FCT, Deursen LL van (2000) Lengt of the spine while sitting on a new concept for an office chair. Appl Ergonomics 31:95-8

Deursen DL van , Lengsfeld M, Snijders CJ, Evers JJ, Goossens RH (2000) Mechanical effects of continuous passive motion on the lumbar spine in seating. J Biomech 33:695-9

Deursen DL van, Snijders CJ, Dieën JH van, Kinga I., Deurssen LL van (2000) The effect of passive verebral rotation on pressure in the nucleus pulosus. J Biomech 34:405-8

Deursen DL van, Snijders CJ, Kingma I, Dieën JH van (2001) In vitro torsion-induced stress distribution changes in porcine intervertebral discs. Spine 26:2582-6

Deurssen LL van, Patijn J, Duricnk JR, Brouwer R, Erven-Sommers JK van, Vortman B (1999) Sitting and low back pain: the positive effect of dynamic rotary stimuli during prolonged sitting. Eur Spine J8: 187-93

Deurssen LL van , Patijn J (1993) Aufwertung der ''ligamentäre Kreuzschmerzen'' Manuell Medizin 31:108-10

 

   

   

Um den Besuch unserer Website attraktiv zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen, verwenden wir auf verschiedenen Seiten Cookies. Durch den Besuch unserer Website erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden.
Mehr Informationen